Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Freitag, 5. Mai 2017, 10:52

[Story] Der Reisende

Der
Reisende



Tanaris IV irgendwo im wilden Raum ca 3 Jahre nach der Schlacht um Endor.



Jarod verließ freudig wie ein kleines Kind sein Shuttle und er konnte es kaum erwarten diesen Planeten und seine Geheimnisse zu erkunden. Es hatte sich viel geändert in den letzten Jahren. Das Imperium war vernichtet und was von ihm noch übrig war, zerstreute sich in der ganzen Galaxis. Palpatine und Darth Vader gab es nicht mehr und es war die Zeit gekommen für einen Wiederaufbau der Republik, aber für Menschen wie ihn, machtsensitive, boten sich nun ganz neue Wege. Endlich musste man sich nicht mehr verstecken und man konnte ungehindert sein Wissen vertiefen und genau deshalb war er hier, hier auf Tanaris IV.

Inzwischen war er Berater geworden für das neugegründete archäologische Institut auf Coruscant und ging stramm auf die 50 zu und ihm wurde
die Überwachung der Ausgrabungen anvertraut. Vor gut einem Jahr entdeckten Kolonisten hier die Ruinen von einem uralten Tempel, der noch aus der Zeit der Sith Expansionen zu stammen schien.



Hey Mr. Parker! Hier drüben!“ ein dicklicher älterer Herr winkte ihm wie verückt zu und kam breit grinsend auf ihn zu. „ Ah Dr. Cornall. Schön sie zu sehen.“ Jarod drückte ihm fest die Hand „Ich hoffe sie können mir schon erstes Berichten von den Ausgrabungen? Oh und wie ich das kann. Wir stießen grade erst Gestern auf ein Krypta die scheinbar der Vorraum zu einem weit verzweigten Komplex zu sein scheint und naja.“ Der Doktor druckste ein wenig herum. „ wie es aussieht können wohl nur machtsensitive die Mechanismen der Türen entriegeln. Wir kommen da nicht weiter.“
Er sah in diesem Moment ein wenig niedergeschlagen aus und er tat Jarod fast leid. „ Nun ja mein lieber Doktor....dafür haben sie doch mich.“
Er lächelte ihn ein wenig verschmitzt an....



Zwei Tage später



Aufregung und Panik auf der Ausgrabungsstätte. Menschen rannten hektisch umher so auch Dr. Cornall der in die Baracke stürmte in der sich die
Zentrale befand.

Was zum Henker war das eben?“ polterte er los. Einige Techniker versuchten schlau aus den flackernden Displays und den verrückten Werten zu werden die sie anzeigten. „ Das versuchen wir grade herauszufinden. Es gab eine massive Welle aus dem Innern der Anlage und den Werten nach war es eine Welle die scheinbar die Zeit beeinflusst. Sonden in der Nähe der Tempelanlage, sind irgendwie weiter in der Zeit zurück als Sonden hier in der Nähe der Siedlung. Ich will mir gar nicht vorstellen wie es im Innern aussieht. Wir bekommen zumindest keine klaren Werte aus dem Innern.“
Die junge Frau wischte sich ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht und sah resigniert den Doktor an...“ Was ist mit Parker? Er war mittendrin.“

Der Doktor trat nach draußen und sah zu den Ruinen rüber über der ein diffuses weißes Licht lag das langsam verblasste.




Ein paar Stunden zuvor


Jarod hatte den Kontakt zur Basis verloren. Er befand sich mittlerweile fast vierhundert Meter tief unter dem Komplex und er war fasziniert von dem was er hier sah. Der Komplex über dieser Anlage war eindeutig Sitharchitektur, aber das hier unten war älter, sehr viel älter. Es war Rakata Technologie und sie war trotz der Jahrtausende noch immer intakt und sie reagierte auf ihn...

Eine kleiner Obelisk vor ihm erwachte zum Leben und ein Hologramm eines Rakata erschien. Es begann zu sprechen und Jarod verstand kein Wort.
"Langsam mein Freund, ich versteh dich nicht!" sagte Jarod zum Hologramm. Das Hologramm hielt inne und begann aufs neue zu reden. Diesmal in einem Wirrwar aus Rakata, Basic und anderen Sprachen. Er verstand nur Fetzen wie Transporter, Reise, Zeit und Fehlfunktion. Er lies das Hologram reden und sah sich in dem Raum um und ging auf eine der Konsolen zu und berührte sie. Die Plattform hinter ihm erwachte. Ein waagerechter Arm über ihr begann zu rotieren und ein Blitz zuckte unregelmäßig Richtung Plattform aber etwas schien nicht zu stimmen.
Der Arm rotierte immer schneller und auch der Blitz zuckte nun wild durch den Raum. Jarod suchte Schutz hinter einer der Konsolen und ein schrilles Pfeifen erfüllte den Raum das immer höher wurde. Jarod hielt sich die Ohren zu aber es half nichts. Er hatte das Gefühl das der Ton seinen Körper zerreisst. Das letzte das er sah war ein weißes Licht das von der Plattform ausging und schnell den ganzen Raum ausfüllte. Dann verlor er das Bewusstsein.



Taris


Jin'toka brachte den Bewusstlosen den er fand in eine der Ruinen. Es wurde langsam dunkel und Nachts kamen die Rakghoule und er war zu weit weg von einem der Außenposten die es hier in diesem Sektor gab und niemand hatte den Tod durch eines dieser Bestien verdient.
Einige der alten Türme hier waren relativ intakt und besaßen teilweise noch eine Energieversorgung so auch dieser in den er den Fremden einquartierte und sich selbst.

Er begann den Fremden zu untersuchen. Er war groß,kräftig, hatte langes dunkelblondes Haar das mit grauen Strähnen durchsetzt war und
er hatte eine Narbe über dem rechten Auge. Er begann die Tasche zu durchsuchen die er bei sich hatte und fand zu seinem erstaunen zwei
Lichtschwerter, aber zu den Lichtschwertern wollte die Kleidung des Fremden nicht passen. Er sah eher wie ein Schmuggler aus und nicht
wie ein Jedi. „Ob er sie hier gefunden hat?“ Jin'toka kramte weiter und fand ein Datapad das er zu lesen begann. Langweiliger Kram über Ausgrabungen, Institute auf Coruscant und private Aufzeichnungen.


Aber er wurde nicht schlau aus ihnen. Es kamen Dinge vor wie Schlacht um Endor, Darth Vader und Imperator Palpatine. Er konnte sich an keine
Schlacht um Endor erinnern und von einem Darth Vader hörte
er auch noch nicht, was aber bei der Menge an Darth die es gab nicht weiter verwunderte aber einen Imperator der Palpatine hieß, von dem las er zum ersten mal. Er betrachtete den Fremden intensiv und frug sich wo er her kam und beschloss das Datapad Darth Krayne zu übergeben.

Vielleicht konnte sein Meister damit etwas anfangen.


Ähnliche Themen

Thema bewerten