You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to SPHINX. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lashida

SPHINX

  • "Lashida" started this thread

Posts: 1,249

wcf.user.option.userOption51: Lashida

Location: Canterlot

Occupation: Linux-Admin

  • Send private message

1

Thursday, January 26th 2012, 12:29am

SWG: Warum Lashida Andrat im RP nie leiden konnte

Für Andrat - dieses Fragment aus SWG-Zeiten fand ich eben noch auf meiner Festplatte. Jetzt weiss ich auch wieder, warum Lashida Andrat nie leiden konnte :D

"Ihre Composite Rüstung stellt den vorläufigen Höhepunkt einer langen Evolution des passiven Selbstschutzes dar. Mehrere in Sandwich-Bauweise verwobene Schichten aus hochreflektiven Material, ballistischem Gewebe, Schmelzkeramik und leitfähigem metallischen Geflecht gewährleisten den optimalen Schutz des Trägers vor den vielfältigen Bedrohungen auf dem Schlachtfeld von heute. Trotz der unübertroffenen Schutzwirkung ist diese Rüstung überraschend leicht, und dank des Innenfutters aus feinstem Mawgax-Pelz komfortabel und..."

"Von wegen LEICHT und KOMFORTABEL!!!" zischte ich zwischen meinen Zähnen hindurch. Ich weiß nicht, wieso ich mich ausgerechnet in diesem Augenblick an die einleitenden Zeilen aus dem Handbuch meiner Composite Rüstung erinnerte. Vielleicht hing es damit zusammen, dass ich versuchte, mit einem Composite Brustpanzer und dem dazu passenden Helm durch den losen Wüstensand von Tatooine zu rennen? Bei jedem Schritt drohte ich auf die Nase zu fallen, da das Gewicht dieser angeblich so leichten Rüstung meinen Schwerpunkt ungewohnt weit nach oben verlagerte. Mein keuchender Atem kämpfte mit der Anti-Beschlag-Automatik des Helmvisiers, und irgendwie hatten sich bereits ein paar Sandkörner unter die Schulterpolster gezwängt.

Nick Denton, der mit lockeren Schritten und gezogener Waffe vor mir die First Mile von Kantara hinuntertrabte, hatte damit keine Probleme. Der Kopfgeldjäger verzichtete gänzlich auf Körperpanzerung und trug seine übliche Straßenkleidung unter dem langen braunen Duster. Für mich stellte das keine Alternative dar. Als Ärztin in der örtlichen Klink hatte ich schon genug Blasterwunden behandelt und Totenscheine ausgestellt, um mich guten Gewissens dem Risiko eines Kampfes ohne Rüstung aussetzen zu können. Und so versuchte ich, mit meinen kurzen Beinen mit ihm Schritt zu halten, aber der Abstand wurde unweigerlich größer.

Wenige Minuten zuvor hatte ich noch gemütlich im Outlawz gesessen und ein wenig mit meinem Freund Rakh geplaudert. Es war ein ruhiger Tag gewesen, den ich entspannt in dieser miesen Kneipe ausklingen lassen wollte. Irgendwann betrat jedoch ein mürrisch dreinblickender Zabrak das Outlawz. Über seiner dunklen Bekleidung trug er öffentlich zur Schau gestellte Patronengurte und Waffen. Ich kannte ihn, denn Andrat Sluis-Van war ein berüchtigter Kopfgeldjäger. Aber im Gegensatz zu Nick, der einfach ein emotionsloser effizienter Killer war, schien Andrat auch noch Spaß an seinem Job zu haben.

Andrat war mir schon immer unheimlich gewesen - und er war eine der wenigen Personen in Kantara, die jemals Hand an meine Person gelegt hatten. Es war schon eine halbe Ewigkeit her, aber damals hatten sich meine Leute ein kleines Scharmützel mit der Gang von Enabran Tain Outlawz geliefert. Andrat stand damals auf der Lohnliste von Enabran, und die feige Ratte hatte sich aus der Menge der Kämpfenden bewusst das schwächste Opfer herausgepickt und angegriffen, nämlich meine Wenigkeit. Er hatte mich schon niedergeschossen, und nur das beherzte Eingreifen meiner Leute konnte verhindern, dass er sein Werk vollenden konnte.

Seit damals war viel Zeit vergangen. Ich ging Andrat aus dem Weg so gut ich konnte, und Andrat ließ mich in Ruhe. Somit wäre das Erscheinen von Andrat kein Grund zur Beunruhigung gewesen, denn er frequentierte das Outlawz wie viele andere Gäste auch. Leider hatte die Sphinx vor wenigen Tagen einen hoch dotierten Auftrag auf seinen Kopf angenommen. Irgendwer wollte Andrat Sluis-Van möglichst schnell haben - und zwar lebend.

Nun war Andrat hier, aber von den werten Herren Kopfgeldjägern war weit und breit keiner zu sehen. Typisch…. alles hing mal wieder von mir ab. Ich würde irgendwen finden müssen.

Ich stand betont lässig auf, und verließ das Outlawz in normalem Tempo. Zum Glück erblickte ich vor der Tür die Rodianerin Morana Blackclaw, und bedeutete ihr, mir zu Folgen. Am Garten vor dem Outlawz erklärte ich ihr in kurzen Worten die Situation. In dem Augenblick verließ Andrat das Outlawz, und lief an der City Hall in Richtung der First Mile.

"Shit“, entfuhr es mir, und ich flüsterte zu Morana „Folge ihm, und versuch’ herauszubekommen, wo er hin will!“ Die Rodianerin starrte mich ein paar Sekunden mit ihren undeutbaren Facettenaugen an, bevor sie nickte, und ihm nacheilte. „Pass auf dich auf!“, rief ich ihr noch leise hinterher.

Danach zückte ich mein Com und rief Nick Denton an. Er war der einzige der Jäger, den ich an dem Abend schon mal gesehen hatte. Er ging ans Com, ich schilderte ihm die Lage, und er sagte nur "Ok, wir treffen uns vor der Halle".

Ich hastete über die Straße zur Halle der Sphinx, und holte dort aus dem Keller meinen selten benutzten Brustpanzer und den Helm aus Composite-Material. Noch während ich mit den Verschlüssen der schweren Brustplatte hantierte, kam Nick durch die Tür der Halle, und schnarrte in gewohnt eloquenter Manier "Was gibt‘s, Lash?"

„Morana hat Andrat bis zum Shuttleport verfolgt, dort wartet er scheinbar auf den nächsten Flieger“. Nick nickte nur einmal kurz, machte auf dem Absatz kehrt, und verließ die Halle. Ich überprüfte noch einmal kurz den Sitz des Panzers, und hastete hinterher, so gut ich konnte. Kurz hinter der City Hall hechelte ich zwischen mehreren Schritten „Wir ... sollen ... ihn ... lebend ... fangen ... *keuch*“, worauf Nick nur ein lakonisches „Ich weiß, Lash“ entgegnete.

Der Shuttleport kam näher. Ich konnte bereits die Konturen von Morana und Andrat ausmachen, und mein Herz begann zu rasen. Nick hielt sich auf der rechten Seite der First Mile, ich scherte zur linken aus. Dann ging alles sehr schnell. Aus zu großer Entfernung feuerte Nick die ersten Schüsse und verfehlte Andrat. Dieser fuhr herum, zog in einer fließenden Bewegung seine eigene Waffe, und sprintete vom Shuttleport weg in Richtung der schützenden Deckung der Häuser. Plötzlich zuckte Andrat zusammen, stolperte noch ein paar Schritte vorwärts, und fiel bäuchlings in den Sand.

Nick war mit wenigen Schritten bei ihm. Mit vorgehaltener Waffe stupste er Andrat‘s reglose Form mit dem Fuß an. Dann zitierte er mich mit einem kurzen „LASH!“ zu sich, und deutete mit dem Lauf auf ihn. Ich kniete neben Andrat nieder, und fühlte kurz seinen Puls. Dabei hatte ich ständig das Gefühl, als ob er jede Sekunde hochschnellen und mir an die Gurgel fassen würde. Mit zittrigen Händen prüfte ich noch schnell seinen Pupillenreflex, und verabreichte ihm danach eine Dosis eines starken Betäubungsmittels.

Ich begann ihn zu durchsuchen, besann mich dann aber eines besseren. „Morana!“ rief ich, „komm mal her“. Die Rodianerin schlenderte gemächlich zu uns herüber. Professionell und mit einstudierten Bewegungen durchsuchte sie Andrat, zog ihm beiläufig noch die Stiefel aus, und lies dabei wahrscheinlich die Hälfte seiner Wertsachen verschwinden.

Danach wuchtete sich Nick den schlaffen Körper von Andrat über die Schulter, und wir gingen hinüber in den Einkaufsladen von Martaak, wo wir laut Nick die Auftraggeber treffen würden.

[...]
Lashida - Admin mit Herz :love:

This post has been edited 1 times, last edit by "Lashida" (Jan 26th 2012, 8:51pm)


Posts: 1,379

wcf.user.option.userOption51: Vash Kyral

  • Send private message

2

Thursday, January 26th 2012, 2:26am

Nostalgie pur. Danke Lashi :thumbsup:

Dawnwulf

Leader

Posts: 3,824

wcf.user.option.userOption51: DARTH KRAYNE

Occupation: SITH LORD

  • Send private message

3

Thursday, January 26th 2012, 7:07am

Epic :love:
EXODUS
"There is a purpose for everything in the galaxy ...
... and a way to destroy it."


Lashida

SPHINX

  • "Lashida" started this thread

Posts: 1,249

wcf.user.option.userOption51: Lashida

Location: Canterlot

Occupation: Linux-Admin

  • Send private message

4

Thursday, January 26th 2012, 8:57pm

Ich habe die Story im ersten Post noch ergänzt. Das ganze basiert auf einer wahren Begebenheit. Leider habe ich die Erzählung nie fertiggestellt, und daher auch nicht gepostet. :whistling:

Zum Wegwerfen ist das, was ich schon hatte, aber zu Schade. Von daher habe ich die Reste gerade noch ein wenig geglättet und oben eingefügt. Nick und Morana kommen darin vor, und etwas Nostalgie möchte ich denen auch nicht vorenthalten. :D
Lashida - Admin mit Herz :love:

Posts: 1,379

wcf.user.option.userOption51: Vash Kyral

  • Send private message

5

Thursday, January 26th 2012, 9:03pm

Auch wenn an dem Abend mehrere Sphinxler dort waren, das wart nicht nur ihr drei *g* Aber ja, war schon lustig... :D

Lashida

SPHINX

  • "Lashida" started this thread

Posts: 1,249

wcf.user.option.userOption51: Lashida

Location: Canterlot

Occupation: Linux-Admin

  • Send private message

6

Thursday, January 26th 2012, 9:08pm

Also am Shuttleport waren wir nur zu dritt, aber Nick hatte sein bothanisches Healpet dabei 8) Ich meine, der Auftrag damals wäre von der BSO gekommen, und die tauchten dann in Verkleidung im Laden von Martaak auf um Andrat einzusammeln. Den Rest habe ich nicht mehr mitbekommen. Ich musste wieder zurück zu Rakh, und dem klar machen, dass ich nur kurz zu einem Patienten musste :D
Lashida - Admin mit Herz :love:

7

Friday, January 27th 2012, 8:57am

Hey! Die Stiefel haben beim Junk Dealer in Mos Eilsey immerhin 25 Credits eingebracht! das sind 2 1/2 Mai-Tai säfte! :D danke Lashi für das Nostalgie gefühl^^

Similar threads

Rate this thread